Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Das besondere an unserem Programm ist, dass wir die unterschiedlichen Perspektiven und Festivalaspekte bewusst in Beziehung bringen. Stelle dir deine eigene Transformationsreise nach deinen Interessen und Bedürfnissen zusammen.

1. Ticket kaufen (jedes Ticket muss einem individuellen Namen und einer individuellen Email-Adresse zugeordnet sein). | Buy your ticket (each ticket needs to be linked to a unique name and unique email adress).
2. Ticket per Email erhalten | You will receive the ticket via email
3. Login für Sched (Kalenderapplikation) per Email erhalten | You will receive a login for Sched, our calendar application as well
4. Hier in Sched einloggen und die gewünschten Events reservieren | Login to Sched and book the events you are planning to visit

>> Zurück zur Hauptseite | Back to main page
View analytic
Sunday, September 6 • 09:30 - 11:00
Yoga: Die Dinge auf den Kopf stellen: Spiritueller Aktivismus im Yoga | Turning it Upside Down: Spiritual Activism in Yoga LIMITED

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Limited Capacity seats available

Maharshi Patanjali erklärt, dass wir in Situationen, in denen wir von negativen Kräften getrieben werden, an deren Gegenteil denken sollen. Im Buddhismus spricht man da von der Implementierung des Gegengifts. Wir setzen dem, was uns stört, sein Gegenteil entgegen. Wenn wir es nicht mögen, was unsere Regierung mit unseren Steuern macht, richten wir unsere Energie auf ein Projekt, das echte Konsequenzen hat. Wenn wir uns durch die Globalisierung und die großen Einkaufszentren gestört fühlen, bauen wir unser eigenes Essen an und/oder verbrauchen Produkte, deren Herstellung wir voll und ganz unterstützen können. Die Praxis, durch die Umkehrhaltung die Welt auf dem Kopf zu erleben, wird sich als hilfreich erweisen. Ferner wird Yogeswari in dieser Klasse über seinen spirituellen Aktivismus sprechen.

Maharshi Patanjali recommends that if we are disturbed by negative driving forces, we should think or do the opposite. In Buddhism, this is called implementation of Antidotes (Gegengift). We consciously implement something opposite to that which disturbs us. If we don’t like what our government does with our taxes, we direct our energy towards a project that will help to tip the balance. If we are bothered by globalization and big shopping malls, we grow our own food and/or consume products whose origin we can support. The practice of looking at the world upside down though inverted Asanas will help us in that process. During the class, Yogeswari will speak on her work with spiritual activism through Azahar Foundation.


Artists
avatar for Yogeswari

Yogeswari

Yogeswari unterrichtet seit 2000 bei Jivamukti Yoga in New York, und ist eine der qualifiziertesten Lehrerinnen dieser Methode. Sie absolvierte die Yoga-Lehrerausbildung für Fortgeschrittene und lehrt heute im Rahmen des Jivamukti Teacher Trainings. Yogeswari ist für ihre intensiven, fließenden Vinyasa-Sequenzen bekannt, sowie für ihre tiefgründige philosophische Lehre. Seit 2004 unterrichtet sie weltweit. 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen... Read More →


Sunday September 6, 2015 09:30 - 11:00
Astra Lobby