Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Das besondere an unserem Programm ist, dass wir die unterschiedlichen Perspektiven und Festivalaspekte bewusst in Beziehung bringen. Stelle dir deine eigene Transformationsreise nach deinen Interessen und Bedürfnissen zusammen.

1. Ticket kaufen (jedes Ticket muss einem individuellen Namen und einer individuellen Email-Adresse zugeordnet sein). | Buy your ticket (each ticket needs to be linked to a unique name and unique email adress).
2. Ticket per Email erhalten | You will receive the ticket via email
3. Login für Sched (Kalenderapplikation) per Email erhalten | You will receive a login for Sched, our calendar application as well
4. Hier in Sched einloggen und die gewünschten Events reservieren | Login to Sched and book the events you are planning to visit

>> Zurück zur Hauptseite | Back to main page
View analytic
Thursday, September 3 • 23:00 - Friday, September 4 •00:00
Music: Daniel Haaksman

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Daniel Haaksman ist ein Berliner DJ, Musikproduzent, Journalist und Labelbetreiber.

Mit seinen Compilations „Dub Infusions“ (Best Seven/Sonar Kollektiv), sowie die Gründung seines ersten Labels Essay Recordings (zusammen mit Shantel) wurde er Ende der Neunziger Jahre, Anfang der Nuller Jahre erstmals einem größeren Publikum bekannt.

Seine Karriere begann Daniel Haaksman 2004 mit der Veröffentlichung seiner Compilation „Rio Baile Funk Favela Booty Beats“ (Essay Recordings), die Baile Funk, den Sound der Favelas von Rio de Janeiro, erstmals einem internationalen Publikum vorstellte. Heute gilt die Veröffentlichung als Referenz-Tonträger zum Thema Baile Funk.

Gleichzeitig schuf Haaksman mit seiner Compilation den heute außerhalb von Brasilien gängigen Genre-Begriff. In Brasilien nennt man die Musik Funk Carioca. 2005 entschloss sich Haaksman, dem neuen Sound aus Rio eine eigene Plattform zu geben und gründete Man Recordings, das weltweit einzige Label außerhalb von Brasilien, das Baile Funk aus Rio veröffentlicht. Brasilianische Künstler wie Sany Pitbull, Deize Tigrona, Edu K, Mr.Catra, MC Gringo oder DJ Sandrinho veröffentlichten auf Man Recordings ihre internationalen Debüt-Veröffentlichungen.

Darüber hinaus beauftragte Haaksman Künstler wie Diplo, Switch, Crookers oder Sinden (die heute Pop-Stars wie M.I.A., Santigold oder Black Eyed Peas produzieren) mit Remixen oder eigenen Baile-Funk-Produktionen für Man Recordings im Rahmen der Reihe „Funk Mundial“. Mit bald fünfzig Veröffentlichungen feierte Man Recordings 2010 fünfjähriges Bestehen und gilt heute als eines der weltweit einflussreichsten Label für Tropical Bass-Music.

Few individuals can claim to have done so much for musical exchange across the globe as Berlin based DJ, producer, journalist and label boss Daniel Haaksman. With the release of his 2004 compilation „Rio Baile Funk Favela Booty Beats“ he introduced the sound of Rio ́s favelas for the first time to a global audience, parallely creating the genre term „Baile Funk“, which today even has been adapted by Itunes as a genre (in Brasil, the music is called „Funk Carioca“).

From 2005 Daniel gave the sound of Rio De Janeiro its own platform and the Berlin treatment and started Man Recordings, today considered one of the leading international labels in tropical bass music. Man Recordings has released countless records by artists such as such as Diplo, Schlachthofbronx, Crookers, Bert On Beats or Daniel Haaksman himself amongst others, as well as the creme of Brazilian artists such as Deize Tigrona, João Brasil, Lovefoxxx, Marina Gasolina or Edu K.

As a DJ, he has travelled the world and played countless clubs, festivals and events, including Hollywood wedding parties to gunman patrolled ghetto- jams. His party friendly mix of baile funk, house, trap, bubbling, kuduro and everything in between has excited audiences everywhere. Daniel knows no musical rules, except for one: A DJ has to rock the party.

Since 2013 Daniel hosts the weekly radio mix show „Luso FM“ on German public radio „WDR Funkhaus Europa“. He also writes as a music journalist for various German dailies and weeklies such as Frankfurter Allgemeine and Zeit Magazin amongst others. Daniel is currently working on his second album with a scheduled release in autumn 2015.

Artists
avatar for Daniel Haaksman

Daniel Haaksman

Nur wenige Menschen können von sich behaupten, so viel für den musikalischen Austausch auf dem Planeten getan zu haben wie der Berliner DJ, Produzent, Journalist und Labelchef Daniel Haaksman. Mit der Veröffentlichung seiner „Rio Baile Funk Favela Booty Beats“ im Jahr 2004 hat er die Sounds von Rios Favelas zum ersten Mal einem weltweiten Publikum vorgestellt, parallel dazu hat er den Genre-Begriff „Baile Funk“ (in Brasilien wird diese... Read More →


Thursday September 3, 2015 23:00 - Friday September 4, 2015 00:00
NH_13.3