Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Das besondere an unserem Programm ist, dass wir die unterschiedlichen Perspektiven und Festivalaspekte bewusst in Beziehung bringen. Stelle dir deine eigene Transformationsreise nach deinen Interessen und Bedürfnissen zusammen.

1. Ticket kaufen (jedes Ticket muss einem individuellen Namen und einer individuellen Email-Adresse zugeordnet sein). | Buy your ticket (each ticket needs to be linked to a unique name and unique email adress).
2. Ticket per Email erhalten | You will receive the ticket via email
3. Login für Sched (Kalenderapplikation) per Email erhalten | You will receive a login for Sched, our calendar application as well
4. Hier in Sched einloggen und die gewünschten Events reservieren | Login to Sched and book the events you are planning to visit

>> Zurück zur Hauptseite | Back to main page
View analytic
Saturday, September 5 • 15:00 - 17:45
Vorstellungen von Europa – Ein transnationales Storytelling-Spiel, Tag 2 von 3 | European Imaginations – A Transnational Storytelling Game, Day 2 of 3 LIMITED

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Limited Capacity seats available

Wenn wir heutzutage an Europa denken, oder genauer gesagt, an die Europäische Union, kommen uns Bilder in den Kopf mit denen wir fast täglich in den Medien konfrontiert werden: Bilder von sinkenden Booten und hochgezogenen Grenzzäunen, von Regierungsgipfeltreffen in Brüssel, von jungen Menschen in ganz Europa, die ohne Jobs dastehen und so weiter. Insbesondere Negativaufnahmen scheinen den Diskurs in Europa zu bestimmen. Wie wird die EU mit den steigenden Zahlen von Flüchtenden in der Zukunft umgehen? Haben wir bereits eine ganze Generation in die Arbeitslosigkeit verloren? Wurde die europäische Solidarität in den Verhandlungen über die Griechenlandrettung begraben? Was birgt die Zukunft für progressive Denker und Denkerinnen in Europa? Diese wichtigen Fragen erscheinen überwältigend und zu oft sehen wir kaum einen Fortschritt. Während des Forever Now Festivals versuchen wir uns eine Vorstellung zu schaffen, von einer Gesellschaft, wie wir sie uns erhoffen. Wir schlagen mit diesem Workshop vor, bei eurer Kreativität und Willenskraft anzusetzen und zu entdecken, welche Probleme uns umgeben und diese durch einen europäischen Blickwinkel heraus genauer zu beleuchten.

In einem Zeitraum von zwei bis drei Stunden schafft dieses transnationale Storytelling-Spiel die Möglichkeit für unerwartete Begegnungen in Berlin. Das Starter Kit besteht aus einer mysteriösen Box, umwickelt in ein grünes Tuch; im Inneren, die Werkzeuge, die durch die Reise durch Berlin Schritt für Schritt in Aktion treten werden. Du und dein Team werdet auf eine Reise durch Berlin geschickt, auf der ihr kollaborativ einen Tagebucheintrag über die Zukunft Europas schreiben werdet. Was ihr dazu braucht findet ihr im Inneren eures Toolkits: Kreide, eure Stimmen, euer Smartphone und eine grüne Leinwand. Ihr werdet Fragmente aus verschiedenen Zukunftsszenarien vereinen und dadurch neue Vorstellungen kreieren. Am Ende eurer Reise wird die Box wieder verschlossen und ihr könnt diese weitergeben. Jede dieser Reisen wird eine Verbindung darstellen in einem sich immer vergrößernden Netzwerk von Vorstellungen von Europa. Wir nähern uns den Fragen des Festivals auf eine eigene Weise: Wie kann Europa aus dem Inneren heraus gedacht werden? Wie können wir uns Europa von außen aus denken? Wie wird Europas Zukunft aussehen?

Während des Workshops werdet ihr euch aufteilen und in die Stadt ausschwärmen, suchend nach Orten der Zukunft. Wie Guerilla-Filmemacher werdet ihr unterwegs sein um anderen und euch selbst zu helfen, eure Wunschzukunft für Europa zu finden. Mithilfe eurer grünen Leinwand und nur eingeschränkt durch eure eigene Vorstellungskraft bringt ihr entfernte Orte und europaweite Probleme in Berlin zusammen und macht sie sichtbar und teilbar. Filmfragmente werden zu lustigen, charmanten, ernsten und surrealen Filmclips zusammengeführt. Ihr beginnt die Reise, die AktivistInnen in zahlreichen anderen europäischen Städten fortführen werden. Enden wird die Reise im Oktober beim diesjähren Transeuropa Festival in Belgrad.

Die Filmausschnitte werden außerdem während des Forever Now Festivals gezeigt und auch im Internet öffentlich abrufbar sein.

[Der Produktionsprozess basiert auf einer Methode, die Invisible Playground für kollaborative Geschichtenerzählen-Projekte wie Flipside, Scene it all und Drohnenmärchen entwickelt hat. Der thematische Fokus wird durch das Team von European Alternatives, in Zusammenhang mit dem diesjähren Transeuropa Festival, koordiniert.]

--------------

When we think of Europe or more precisely, the European Union today, images come to mind with which we are confronted almost daily in the news: pictures of drowning boats, rising border fences, marathon meetings in Brussels of European leaders, young people without jobs and many more. Negative images seemingly dominate the current discourse. How will the EU deal with increasing numbers of migrants and refugees? Have we lost a generation to unemployment? Has European solidarity been buried in the case of Greek bailout negotiations? What does the future hold for progressive thinkers in Europe? The pressing questions today appear overwhelming and often we see little progress on the rise. How can we approach ourselves to those debates and a European perspective during a three-day festival focussed on building the society we wish for? This lab proposes to start from your creativity and willingness to explore the issues around you while connecting them with a European angle.

European imaginations is a storytelling game, creating unexpected encounters in the city that lasts for 2-3 hours (or more if you like). The starter kit is a mysterious box wrapped in green cloth. Inside: an exploration kit that unfolds step by step. Leading you and your team on a journey through Berlin. You will collaboratively write, perform and record a diary entry from the future using public spaces, chalk, your voice, smartphone and a green screen. You will integrate fragments from other futures, creating new fragments for other futures. In the end, you will close the box and pass it on. Each journey is just one link in an expanding network of European imaginations. Asking the questions: How can we explore Europe from the inner world, from an outside perspective and what will the future look like?

During the workshop you will split up and swarm the city looking for places of the future. You are guerilla movie makers: Here to help others (and yourselves) finding your future of Europe. Enabled by the power of the green screen and only limited by your own imagination you will bring far-away places and problems to Berlin and make them visible and shareable. You will stitch together media fragments to make funny, charming and shocking, serious and surreal movie-clips. You will start the journey of what activists in other cities will take on and explore in their cities to end in Belgrade in October at the Transeuropa Festival.

The clips will be screened during the duration of the Forever Now Festival and publicly accessible on the web.

[The production process is based on methods Invisible Playground developed for collaborative storytelling projects such as Flipside, Scene it all and Drohnenmärchen. The thematic focus is coordinated by European Alternatives and the team of Transeuropa Festival].

Artists
avatar for Daphne Büllesbach

Daphne Büllesbach

Daphne Büllesbach ist Ko-Direktorin von European Alternatives, einer europaweiten zivilgesellschaftlichen Organisation zur Erforschung und Entwicklung der Potentiale von grenzübergreifender Politik und Kultur. Sie organisiert das diesjährige Transeuropa Festival in Belgrad und interessiert sich besonders für die Entwicklung von Organisationen, die Politik mit Basisinitiativen und -ideen verbindet. Sie studierte Politik-/Sozialwissenschaft... Read More →
avatar for Matthias Ruff

Matthias Ruff

Matthias Ruff ist die treibende Kraft hinter einer Reihe vom Auswärtigen Amt geförderten Transformationsprojekten, die zwischen Oktober 2012 und Januar 2014 in Ägypten und Deutschland erfolgreich durchgeführt wurden. Er unterstützt in der Rolle des Prozessbegleiters, Trainers, Lehrers für Meditation und Yoga, sowie als Bildender Künstler das Projekt durch seine Erfahrung mit individuellen und kollektiven Transformationsprozessen. Im Rahmen... Read More →


Saturday September 5, 2015 15:00 - 17:45
Überall Berlin | All over Berlin

Attendees (2)