Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Das besondere an unserem Programm ist, dass wir die unterschiedlichen Perspektiven und Festivalaspekte bewusst in Beziehung bringen. Stelle dir deine eigene Transformationsreise nach deinen Interessen und Bedürfnissen zusammen.

1. Ticket kaufen (jedes Ticket muss einem individuellen Namen und einer individuellen Email-Adresse zugeordnet sein). | Buy your ticket (each ticket needs to be linked to a unique name and unique email adress).
2. Ticket per Email erhalten | You will receive the ticket via email
3. Login für Sched (Kalenderapplikation) per Email erhalten | You will receive a login for Sched, our calendar application as well
4. Hier in Sched einloggen und die gewünschten Events reservieren | Login to Sched and book the events you are planning to visit

>> Zurück zur Hauptseite | Back to main page
View analytic
Friday, September 4 • 18:30 - 19:30
Meditation FILLING

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Limited Capacity filling up

In der Meditation am Freitag werden wir erfahren, warum Freiheit zu beobachten – und deshalb keine Herrschaft irgendeiner Art – so unerlässlich ist. Normalerweise werden wir unterdrückt oder zumindest in eine bestimmte Richtung gelenkt. In dieser Meditation lösen wir uns von der Vergangenheit. Wir beobachten, ohne eine Entscheidung zu treffen: Wir beobachten unsere Gier, unseren Neid, unsere Eifersucht – was immer es auch sein mag. Durch die Beobachtung verändert es sich radikal. Die reine Beobachtung bringt die Transformation mit sich. Sich selbst bewusst machen, ohne sofort zu entscheiden und wahrzunehmen, was hier und jetzt passiert, ermöglicht erst ein „Ich“. Dabei wird klar: Für eine Autorität ist kein Platz mehr. Es gibt keinen Mittler zwischen Beobachtung und Wahrheit. Dabei gewinnt man Vertrauen in sich selbst. Wir werden niemanden mehr fragen, was zu tun ist. Beobachtung bringt Transformation mit sich. Versuchen wir es!

------

In this meditation we will experience why freedom to observe, and therefore no authority of any kind, is essential.
Traditionally we are educated to suppress, or to move in a certain direction. What we are doing in this meditation is to observe without the past. To allow observation in which there is no choice: just observe our greed, your envy, your jealousy, whatever it may be, and in the very observation of it, it flowers and undergoes a radical change. The very observation without the background brings about the transformation. To be aware of oneself without any choice and to see what is actually happening in the now is to allow the whole movement of the self, the “me,” to flower. In doing that, obviously, authority has no place. There is no intermediary between your observation and truth. In doing that, one becomes a light to oneself. Then you don’t ask anybody at any time how to do something. In the very doing, which is the observing, there is the act, there is the change. Go at it!

Artists
avatar for Thorsten WIesmann

Thorsten WIesmann

Geboren wurde ich 1968 in Berlin. Ich studierte Veranstaltungstechnik an der Technischen Fachhochschule Berlin und als Aufbaustudium Schauspieltheaterregie an der Universität Hamburg und am Thalia Theater Hamburg. Währenddessen arbeite ich an Theater-, Film- und interdisziplinären Kunstprojekten. Mit 26 Jahren lernte ich meine jetzige Frau kennen, eine Japanerin. Zusammen haben wir seit 1997 einen gemeinsamen Sohn. Nach jahrelangen... Read More →


Friday September 4, 2015 18:30 - 19:30
Bucky Dome

Attendees (33)